Cleopatra – Das Musical

Leben, Lieben, Leiden

Ihr seid eine Freilichtbühne, ein Freilichttheater, ein Musical-/ Musiktheater oder ein Schulmusical-Ensemble und möchtet ein Histotainment aufführen?

DANN seit Ihr hier GENAU richtig!

Die Idee zu dem Stück »Cleopatra – Das Musical« hatte Martin Hornung bereits 1998. Er verschmolz das Libretto aus den Blickwinkeln dreier Ebenen und sein Kollege Andreas Schertel komponierte die facettenreiche Musik.

Mit „Das Stück ist zu aufwendig und nicht spielbar!“ wollten sich die Herren von der Fachwelt nicht abspeisen lassen und brachten es, an den Iden des März anno 2003, zur Uraufführung.

Das Histotainment hat im Ursprung eine Länge von 135 Minuten. Dies ist scheinbar Segen und Fluch zugleich. Es wurde auf drei Ebenen konzipiert und kann wie ein Baukasten ohne großen Aufwand gekürzt werden. Hierdurch erhält jedes Ensemble sein „Cleopatra – Das Musical“. Und jeder Regisseur kann seinen Fokus selbst legen.

Zum 25. Geburtstag unserer Cleopatra haben wir Kürzungsvorschläge für Euch herausgearbeitet:

XXL Version: 135 Minuten
M    Version:   88 Minuten
XS   Version:   45 Minuten

So ist es auch kleinen Ensembles, ab 6 Solisten und einem Chor, möglich, Cleopatra auf die Bühne zu bringen. Ganz nach Euren individuellen Wünschen.

Erweckt erneut die Welt voller Mystik, Liebe, Macht und Leidenschaft. Die sagenumwobene Königin vom Nil wird Euch nie wieder loslassen und der Applaus wird auch Euch sicher sein.

Synopsis

Leben, Lieben und Leiden von Cleopatra VII., ab ihrer Krönung im Alter von 17 Jahren bis zu ihrem Tod mit 39 Jahren. Liebhaber Julius Cäsar und Antonius, Machtkämpfe um ihre Stellung sowie die Platzierung ihres ersten Sohnes Cäsarion, dessen Vater Cäsar war, und natürlich ihrem legendären Tod. Gesellschaftliche Stellung im Konflikt mit persönlichen Bedürfnissen sowie die Diskrepanz zwischen Mensch und „Göttin sein” beeinflussten ihr Denken und Handeln.

Hörprobe

Ouvertüre

Mich sehnt nach dir

Der Blick in die Zukunft

Das Leben eines Herrschers

Cäsarion

Der letzte Versuch

Die falsche Nachricht

Kann es nur ein Traum sein

2003

Ouvertüre 2003

Mich sehnt nach dir 2003

Der Blick in die Zukunft 2003

Cäsarion 2003

Der letzte Versuch 2003

Die falsche Nachricht 2003

Kann es nur ein Traum sein 2003

Pressestimmen

“Wenn »Andrew Lloyd Webber« draufstehen würde…”
John Patrick Thomas, Vocal Coach und Gesangslehrer der Hamburger Produktion »Cats«, 
Gesangsleiter an der Stage School for Music in Hamburg

“Mich sehnt nach Cleopatra (…) Musical über die sagenumwobene Königin”
Süddeutsche Zeitung, Christoph Gahlau

“Cleopatra soll leben, lieben, leiden… als wäre es von Andrew Lloyd Webber, dem Meister des Musicals, selbst (…)”
Haßfurter Tagblatt vom 15. September 2001

“Ihr braucht euch vor keiner Hamburger Produktion zu verstecken!”
Katrin Jakel, freie Reporterin aus Hamburg; sie reiste extra für eine Präsentation an!

“Die Melodien gehen ins Ohr (…) Was hier entstand, kann sich wirklich sehen lassen (…) Die Musik braucht einen Vergleich mit anderen Musical-Größen nicht zu scheuen. Dies zeigten der große Beifall und die positiven Kommentare der Anwesenden in Eltmann.”
Fränkischer Tag vom 26. April 2002

Autor: Martin Hornung
Komponist: Andreas Schertel
Orchestrierung: Orchester & Band oder Playback
Dauer: 45–135 Min.
Uraufführung: 15.03.2003 in Bamberg
Spielbar: 6-66 Jahren